Forschung & Praxis

For­schungs­felder
Aus­zeich­nungen
Koope­ra­tionen

Wissenschaft, Lehre und Praxis vereinen

Als Wirt­schafts­wis­sen­schaftler mit betriebs­wirt­schaft­li­chen Hin­ter­grund sind unsere For­schungs­ob­jekte zwangs­läufig Teil­be­reiche aus Unter­nehmen. Um aus den vielen aktu­ellen Themen die­je­nigen mit hoher Rele­vanz zu iden­ti­fi­zieren koope­rieren wir mit Unter­nehmen aus ver­schie­denen Bran­chen und tau­schen uns regel­mäßig mit Ver­tre­tern aus der Praxis aus. Neben dem Erzeugen neuer For­schungs­er­geb­nisse mit prak­ti­scher Appli­ka­tion ver­su­chen wir unsere Erkennt­nisse auch im Rahmen der Lehre an unsere Stu­die­renden wei­ter­zu­geben. Dafür binden wir höhere Semester aktiv durch Pro­jekt­stu­dien, Semi­nare und Abschluss­ar­beiten in unsere For­schungs­pro­jekte mit ein. Dies schult das ana­ly­ti­sche Denken und ver­mit­telt die Vor­teile einer struk­tu­rierten Vor­ge­hens­weise, was im spä­teren Berufs­leben auch abseits der For­schung nütz­lich ist.

Vorträge

Um die die Rele­vanz unserer For­schungs- und Vor­le­sungs­in­halte zu unter­malen und die Brücke zur Anwen­dung zu schlagen, bieten wir regel­mäßig Fach­vor­träge mit unseren Pra­xis­partner an.

Exkursionen

Um die Inhalte aus For­schung und Lehre anschau­lich zu ver­mit­teln, orga­ni­sieren wir Exkur­sionen zu unseren Part­ner­un­ter­nehmen. Dadurch kann For­schung direkt erlebt werden.

Abschlussarbeiten

Abschluss­ar­beiten in Unter­nehmen unter­stützen uns nicht nur bei der For­schung, son­dern ermög­li­chen dir auch einen ein­fa­chen Ein­stieg in den Beruf.

Forschungsprojekte

Lang­fristig ange­legte For­schungs­ko­ope­ra­tionen mit Unter­nehmen för­dern den Aus­tausch mit unter­schied­li­chen Unter­nehmen an der WFI. Der Aus­tausch zwi­schen Uni­ver­sität und Unter­nehmen führt nicht nur zu Ver­bes­se­rungen in der Indus­trie, son­dern auch zu hoch­ran­gigen Publi­ka­tionen im wis­sen­schaft­li­chen Bereich.

Hier fin­dest Du einige For­schungs­pro­jekte in ver­schie­denen Bran­chen, die unsere Lehr­stühle aktuell durch­führen.

Unternehmensbesteuerung

Wir beschäf­tigen uns mit den Aus­wir­kungen von Steuern auf unter­neh­me­ri­sche Ent­schei­dungen, insb. in einem inter­na­tio­nalen Umfeld. Auf­grund von zwi­schen­staat­li­chen Steu­er­satz­dif­fe­renzen haben Unter­nehmen Anreize, Gewinne in andere Staaten zu ver­la­gern. Mit modernen öko­no­me­tri­schen Ana­lysen unter­su­chen wir bei­spiels­weise, wie Unter­nehmen Gewinne ver­la­gern und ob staat­liche Gegen­maß­nahmen wirksam dagegen vor­gehen.

Insurance

Die Ver­si­che­rungs­branche ist ein tra­di­tio­neller und bestän­diger Teil der Wirt­schaft. Sie unter­scheidet sich in der Rech­nungs­le­gung und im Con­trol­ling gra­vie­rend von anderen Berei­chen. Ent­spre­chend aus­ge­bil­dete Spe­zia­listen der Kos­ten­rech­nung, des Rech­nungs­we­sens und des Con­trol­ling sind beson­ders gefragt. Der tech­no­lo­gi­sche Wandel und die Digi­ta­li­sie­rung bringen aktuell zusätz­liche Her­aus­for­de­rungen mit sich. Wir arbeiten in der For­schung zusammen mit Pra­xis­part­nern an Fra­ge­stel­lungen, die Ver­si­che­rungs­un­ter­nehmen dabei helfen, ihre Unter­neh­mens­stra­te­gien und Sys­teme der Unter­neh­mens­rech­nung zum Zwecke der Fin­dung zukunfts­träch­tiger Ent­schei­dungen in einem dyna­mi­scher werden Umfeld ziel­ori­en­tiert und effi­zient aus­zu­richten.

Alternative Investments

Der Lehr­stuhl Finan­zie­rung und Banken betreibt empi­ri­sche Kapi­tal­markt­for­schung im Bereich Alter­na­tive Invest­ments, im Spe­zi­ellen syn­di­zierte Kre­dite. Wir möchten mit unserer For­schung den Zusam­men­hang von Ren­dite, Risiko und Liqui­dität in diesem intrans­pa­renten Markt beleuchten.

SRI

SRI steht für Social Respon­sible Invest­ment, ein Ober­be­griff für sehr unter­schied­liche Anla­ge­kon­zepte. Der Lehr­stuhl Finan­zie­rung und Banken befasst sich mit SRI und unter­sucht die Aus­wir­kungen dieses Anla­ge­kon­zepts auf Ren­diten am Akti­en­markt.

Zivilprozessrecht und Insolvenzrecht

Der Lehr­stuhl Bür­ger­li­ches Recht, Zivil­pro­zess­recht und Insol­venz­recht ist in den Berei­chen des Zivil­pro­zess- und Insol­venz­rechts national und inter­na­tional for­schen und in zahl­rei­chen Wis­sen­schafts­pro­jekten und Publi­ka­tionen überaus aktiv und gibt eigene Schrif­ten­reihen zum Insol­venz­recht in For­schung und Praxis heraus.

Gute For­schung bleibt natür­lich nicht unbe­lohnt. Hier findet ihr ein paar High­lights aus den letzten Jahren.

Auszeichnung für Professoren

Zwei Pro­fes­soren der Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fakultät Ingol­stadt (WFI) der KU gehören in einem aktuell erschie­nenen Ran­king des Maga­zins „Wirt­schafts­Woche“ zu den leis­tungs­stärksten Betriebs­wirt­schaft­lern im deut­schen Sprach­raum: Prof. Dr. Hein­rich Kuhn (Lehr­stuhl für Supply Chain Manage­ment and Ope­ra­tions) sowie Prof. Dr. Thomas Mähl­mann (Lehr­stuhl für Finan­zie­rung und Banken) werden unter den 250 „Lang­frist-Stars der BWL“ auf­ge­führt.

Das Ran­king kon­zen­triert sich auf die wis­sen­schaft­liche Exzel­lenz: Im Auf­trag der Wirt­schafts­Woche unter­suchten das Wirt­schafts­for­schungs­in­stitut der ETH Zürich sowie das Düs­sel­dorf Insti­tute for Com­pe­ti­tion Eco­no­mics die Publi­ka­ti­ons­daten von über 3000 For­sche­rinnen und For­schern. Erfasst wurden dabei sämt­liche Ver­öf­fent­li­chungen der wis­sen­schaft­li­chen Lauf­bahn in betriebs­wirt­schaft­li­chen Fach­zeit­schriften. Für die Aus­wer­tung wurde die Repu­ta­tion dieser Fach­me­dien in einem kom­pli­zierten Ver­fahren gewichtet, das sich am Zeit­schrif­ten­ranking des Ver­bandes der Hoch­schul­lehrer für Betriebs­wirt­schaft (VHB) ori­en­tiert. Bücher gingen nicht in die Wer­tung ein.

Forschungspreis

Matthäus-Schwarz-Förderpreis

Mit dem Mat­thäus-Schwarz-För­der­preis werden einmal jähr­lich die beiden besten Bachelor- und Mas­ter­ar­beiten sowie die beste Dis­ser­ta­tion der Bereiche Rechnungslegung/Wirt­schafts­prü­fung und Betriebs­wirt­schaft­liche Steuer­lehre mit attrak­tiven Preisen aus­ge­zeichnet.

Paper Awards

Simon Gloßner
Das Arbeits­pa­pier “The Price of Igno­ring ESG Risks” von Simon Gloßner wurde auf der Wes­tern Finance Asso­cia­tion Con­fe­rence 2018 vom 17. bis 20. Juni 2018 in Coro­nado, USA mit dem Preis “Cubist Sys­te­matic Stra­te­gies PhD Can­di­date Award for Out­stan­ding Rese­arch” aus­ge­zeichnet.

Alex­ander Danzer
Ifo Best Paper Award 2017 für her­aus­ra­gende For­schung und metho­di­sche Inno­va­tion im Bereich evi­denz­ba­sierte VWL.

Domi­nika Lan­gen­mayr
Prof. Dr. Domi­nika Lan­gen­mayr erhielt für ihr Paper „Vol­un­tary Dis­clo­sure of Evaded Taxes – Increa­sing Reve­nues, or Increa­sing Incen­tives to Evade?” den Dis­tin­guished CESifo Affi­liate Award in Public Sector Eco­no­mics 2015. Das Paper ana­ly­siert, wie die Mög­lich­keit zur Selbst­an­zeige die Anreize, Steuern zu hin­ter­ziehen, ver­än­dert.